Grippeimpfung

Wenn es draußen kalt wird, beginnt auch wieder die Grippesaison. Eine Impfung ist der sicherste Schutz vor Influenza. Die Injektion bewahrt bis zu 90 Prozent der Geimpften vor einer Ansteckung.

Die Grippe-Impfung wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen für:

  • Alle Personen über 60 Jahren, denn die Leistungsfähigkeit des Immunsystems nimmt mit dem Lebensalter ab.
  • Kinder und Erwachsene mit Grunderkrankungen:
    • Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Angina pectoris,
    • chronische Lungenleiden wie Asthma und COPD,
    • chronische neurologische Erkrankungen (z.B. Multiple Sklerose mit Schüben, die durch Infektionen angestoßen werden),
    • Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus, Leber- und Nierenerkrankungen,
    • Organtransplantierte,
    • HIV-Infizierte oder Leukämiepatienten.
  • Diese Erkrankungen schränken die Leistungsfähigkeit des Immunsystems stark ein.
  • Bewohner von Alters- und Pflegeheimen
  • allen Schwangeren ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel (Trimenon); bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge einer Grunderkrankung auch schon ab dem 1. Trimenon
  • Menschen, die mit vielen Personen in Kontakt kommen und damit einer erhöhten Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind, bzw. selbst die Infektion auf andere übertragen können. Dazu gehören Lehrer, Busfahrer, Kaufhauspersonal, medizinisches Personal, Menschen, die Tätigkeiten in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr oder Personen ausüben oder in Pflege- oder Gemeinschaftseinrichtungen leben.

Wir impfen täglich. Kommen Sie einfach vorbei.

Dieser Beitrag wurde unter Impfung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.