Influenza

Influenza: Experten rufen zur Grippeimpfung auf

Die Impfung gegen Influenza wird vor allem älteren und chronisch kranken Patienten empfohlen.

Das Robert Koch-Institut (RKI), das Paul-Ehrlich-Instiut (PEI) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) haben im Vorfeld der Influenza-Saison dazu aufgerufen, Impflücken zu schließen. Vor allem ältere und chronisch kranke Menschen hätten ein höheres Risiko für schwere Erkrankungsverläufe und lebensbedrohliche Komplikationen. Auch Schwangere seien gefährdet.

Ziel ist es, vor allem Risikogruppen von der Notwendigkeit einer Grippeimpfung zu überzeugen. Denn obwohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für diese Gruppen eine Impfquote von mindestens 75 Prozent fordert, hatte sich laut einer RKI-Studie zuletzt nur jeder Zweite in der Altersgruppe über 60 gegen Influenza impfen lassen.

Quelle:Dtsch Arztebl 2015; 112(39): A-1545 / B-1289 / C-1261 Hibbeler, Birgit

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.