Diätgetränke in einer Verbindung zu Schlaganfall und Demenz

Der tägliche Konsum von mindestens einem künstlich gesüßten Getränk ist mit einem fast dreimal höheren Risiko der Entwicklung eines Schlaganfalls oder einer Demenz verknüpft verglichen mit dem Trinken eines solchen Getränks weniger als einmal pro Woche, besagt eine neue Forschungsarbeit in der Fachzeitschrift der American Heart Association Stroke.

Die Studienautoren wiesen darauf hin, dass ihre Beobachtungsstudie zwar nicht konzepiert war, um Kausalität nachzuweisen, und nur eine Tendenz in einer Gruppe von Menschen zeigt, die Studienergebnisse aber einen Bedarf an weiterer Forschung in diesem Bereich anzeigen, angesichts dessen, wie oft Menschen künstlich gesüßte Getränke trinken.
Der leitende Autor Matthew Pase relativierte die Ergebnisse. „Selbst wenn jemand dreimal eher einen Schlaganfall oder Demenz entwickelt, ist es auf keinen Fall ein sicheres Schicksal“, sagt er. „In unserer Studie hatten 2 % der Personen einen neuen Schlaganfall und 5 % entwickelten Demenz. Wir sprechen also trotzdem von einer kleinen Zahl von Personen, die entweder einen Schlaganfall oder Demenz entwickelten.“

„Obwohl wir keinen Zusammenhang zwischen Schlaganfällen oder Demenz und dem Konsum von zuckerhaltigen Getränken feststellten, bedeutet das sicherlich nicht, dass diese eine gesunde Option sind. Wir empfehlen, dass Menschen regelmäßig Wasser statt zuckerhaltige und künstlich gesüßte Getränke trinken.“

 

 

Quellen

www.univadis.de/medical-news/596/Dieatgetränk

American Heart Association Newsroom. Diet drinks and possible association with stroke and dementia; current science suggests need for more research. American Heart Association Stroke Journal Report. American Heart Association. 2017 April [Cited 2017 April 19] Available from: http://newsroom.heart.org/news/diet-drinks-and-possible-association-with-stroke-and-dementia%3B-current-science-suggests-need-for-more-research?preview=772f
Pase, M.P. et al. Sugar- and Artificially Sweetened Beverages and the Risks of Incident Stroke and Dementia – A Prospective Cohort Study. Stroke. 2017;48:00-00. [Cited 2017 April 19] DOI: 10.1161/STROKEAHA.116.016027 Available from:  http://stroke.ahajournals.org/lookup/doi/10.1161/STROKEAHA.116.016027
Wersching, H et al. Sugar-Sweetened and Artificially Sweetened Beverages in Relation to Stroke and Dementia Are Soft Drinks Hard on the Brain? Stroke. 2017 [Cited 2017 April 19] DOI:10.1161/STROKEAHA.117.017198 Available from:  http://stroke.ahajournals.org/lookup/doi/10.1161/STROKEAHA.117.017198
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.